Liebe Gäste,

willkommen auf den Internetseiten der Alten Herren von F.C. Viktoria Heiden e.V. 1921

Es war die Hand Gottes.- Diego Maradona (auf die Frage, ob er das entscheidende Tor im WM-Viertelfinale gegen England bei der WM 86 mit der Hand erzielt habe)
pb1

Fußball-Poolbillard mit Ponyfahrt und Damen: Eine außergewöhnliche Zusammenstellung, die keine Wünsche offen ließ!

Es war mal wieder soweit: Der Festausschuss (Minti, Dirk, Didi, Marc und Rally) stand vor der großen Frage: „Wohin mit der Altherren-Truppe in diesem Jahr?“ Da wir in den letzten Jahren schon alle Weihnachtsmärkte und Brauhäuser besucht hatten, die fußläufig bzw. per Bus oder Bahn gut zu erreichen waren, war die Aufgabenstellung nicht trivial. Zumal.. mehr »

Ein versöhnlicher, sportlicher Jahresabschluss!

Hülsten – Heiden 3:5 Nachdem Manny zunächst große Sorgen hatte, dass wir genügend Spieler haben werden, hatte er Toni um Unterstützung aus der “Vierten” gefragt! Und tatsächlich, mit Nico, Adrian und Marcus stellten sich freiwillig drei Jungs zur Verfügung. Das Schöne dabei war, dass die Drei nach dem Spiel zugeben mussten, dass auch bei uns.. mehr »

Drei Niederlagen in Folge und danach auch noch gegen den SC Reken antreten, das ließ nichts Gutes hoffen! Aber manchmal……?!

    Heiden – SC Reken 2 : 0 Als wenn wir nicht schon genug in den letzten drei Spielen gelitten hätten, ließ sich Manny auch noch auf ein Spiel gegen Reken ein. Die letzte Partie gegen Reken ist zwar schon etwas her, jedoch kassierten wir dort so viele Treffer, dass das Spiel nur allzu gut.. mehr »

3 Spiele, die aufgrund ihres Ergebnisses nicht in epischer Breite nacherzählt werden müssen

Lembeck – Heiden 4 : 3 Lembeck stellt uns seit einigen Jahren immer wieder ein Bein, wenn es ums Fußballspielen geht. Da hilft auch nicht, dass die Lembecker Jungs eine sympathische Truppe sind. Um die Nachbarschaft zu pflegen, sollten sie uns lieber beim nächsten Spiel auch mal gewinnen lassen. Diesmal waren sie besonders humorlos und kickten.. mehr »

Unentschieden im Derby: Heiden – Marbeck 1 : 1

Die Erwartungen waren hoch und die Wangen schon vor dem Spiel gerötet. Das Derby will natürlich Niemand verlieren, da man sich sonst beim Schützenfest üble Schmähtexte und –lieder anhören muss. Wahrscheinlich war diese Grundnervosität schuld daran, dass unser kleinster Spieler (um ihn nicht zu kompromittieren sei nur gesagt, dass er einen englisch geprägten Spitznahmen hat).. mehr »